DerSüdkinder e.V. startete im Jahr 2005  ein deutschlandweit einmaliges Projekt

„Spätbetreuung“

Die Spätbetreuung ist ein Projekt von Eltern für Eltern und soll diese dabei unterstützen, Familie und Beruf zu vereinbaren. Sie soll außerdem als eine ergänzende Komponente dabei helfen, dem Abwanderungstrend entgegen zu wirken, junge gut ausgebildete Menschen an die Heimat zu binden und somit die regionale Wirtschaft zu unterstützen.
Der berufliche Alltag folgt immer mehr dem weiteren Ausbau der Dienstleistungsgesellschaft. In vielen wirtschaftlichen Bereichen wird bis in die Abendstunden hinein gearbeitet.
Aus ehemals eigenen Erfahrungen wissen wir, dass zu später Tageszeit eine Betreuung der Kinder in Kindertagesstätten nicht möglich ist. Trotz einer sehr gut ausgebauten Kinderbetreuung ist diese aber noch nicht den heutigen Erfordernissen angepasst.
Diesem Problem stellte sich der Südkinder e.V. mit der „Spätbetreuung“. Sie eröffnet Eltern die Möglichkeit, Arbeit auszuüben oder anzunehmen, deren erforderliche Arbeitszeit außerhalb der regulären Betreuungszeiten der Kindereinrichtungen liegt. Das Angebot gilt für Kinder aus Kindertagesstätten und Grundschulen, also für den Altersbereich von einem Jahr bis etwa zehn Jahre. Sie werden von einem Fahrdienst in ihren Kindereinrichtungen abgeholt und in eine zentrale Einrichtung gebracht. Hier werden sie bis ca. 20.00 Uhr betreut.
Damals als Pilotprojekt gestartet, können wir heute sagen, dass es uns gelungen ist, eine ergänzende Komponente der Kinderbetreuung zu etablieren.
 
Alle Projekte des Südkinder e.V. werden von den Mitgliedern ehrenamtlich und in ihrer Freizeit realisiert. Das gilt auch für das Projekt Spätbetreuung, welches ein sehr hohes Maß an Organisations- und Zeitaufwand erfordert, um es den vorgegebenen Rahmenbedingungen anzupassen und weiter zu gestalten.

Die Durchführung der Spätbetreuung ist auch von Seiten des Landesjugendamtes an zahlreiche Auflagen und Bedingungen geknüpft.

Finanziert wird das Projekt über Elternbeiträge, Vereinsmittel und mit Hilfe von Sponsoren. Darum sind wir auch auf der Suche nach Projektpaten, die unser Projekt als Förderer begleiten und unterstützen, Mit diesem Anliegen sind wir schon vielfach auf offene Ohren gestoßen. So ist es uns über die Jahre immer wieder gelungen, mit der Kraft und der Unterstützung hiesiger Unternehmen die Spätbettreuung weiter zu gestalten und auszubauen.
Deshalb möchten wir an dieser Stelle auch DANKE sagen.
Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn wir auch weiterhin Personen und Unternehmen finden, die den Südkinder e.V. bei der Fortführung des Projektes „Spätbetreuung“ als ein Projektpate und Förderer unterstützen.

Der Südkinder e.V. ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein.

Kontakt über:     Ines Thomas oder René Birnbaum

suedkinderzittau@freenet.de